Berichte der A-Jugend

U 19 des TSV Ilshofen weiter ungeschlagen 

Im vierten Spiel der Bezirksliga ging es für die U 19 des TSV Ilshofen zum Auswärtsspiel nach Honhardt. Nach drei Siegen in den ersten drei Spielen stand der bisher sieg- und torlose Tabellenletzte als Gegner auf dem Platz. Von Anfang an war klar, dass es nur einen Sieger in diesem Duell geben konnte. Die Gastgeber standen sehr tief und versuchten nur Tore zu verhindern. Somit wurde es vor dem Strafraum der SGM Honhardt sehr eng. Die U 19 des TSV Ilshofen schaffte es jedoch nicht durch schnelle Kombinationen oder Seitenwechsel das Spiel zu beherrschen, im Gegenteil, zu viele Einzelaktionen und Abspielfehler sorgten für ein zerfahrenes Spiel. Trotzdem ging es mit einem 4:0 in die Halbzeitpause. Die kurze und heftige Halbzeitansprache von Trainer Dennis Schmieg sollte die Mannschaft nochmals aufrütteln, aber mehr als ein weiteres Tor zum 5:0 kam nicht mehr zustande. Das Ergebnis geht zwar in Ordnung, aber mit dem Auftreten und der Leistung kann das Trainerteam und die Mannschaft nicht zufrieden sein, denn schon am Mittwoch steht mit der SGM Satteldorf/Crailsheim ein sicherlich anderes Kaliber auf dem Platz. Wollen die Jungs der TSV-U 19 in die zweite Runde des Bezirkspokals einziehen ist also eine deutliche Leistungssteigerung aller Mannschaftsteile notwendig.

Trainingslager

Biathlon, Hindernislauf, Football und Tennis- klingt nicht gerade nach einer typischen Vorbereitung für eine Fußball-Mannschaft. Aber mit unterschiedlichen Impulsen, und in Verbindungen mit anderen Sportarten, sollte das Trainingslager der U19 des TSV Ilshofen möglichst abwechslungsreich gestaltet werden. Der Auftakt erfolgte bereits am Mittwoch mit einem Training durch Spieler der Schwäbisch Hall Unicorns. Am Freitag folgte dann eine Ausdauereinheit unter dem Motto "Fußball-Biathlon". Nach einer weiteren Ausdauereinheit am Samstag früh stand mit dem Spiel gegen die SG Sonnenhof-Großaspach sicher das sportliche Highlight des Trainingslagers an. 

Nach den anstrengenden Trainingseinheiten standen allerdings nur 13 Spieler zur Verfügung, während der Gegner aus der Verbandsstaffel aus den Vollen schöpfen konnte. In der ersten Halbzeit konnte das Spiel von Seiten des TSV noch ausgeglichen gestaltet werden und man ging durch ein Tor durch Doudou Faye sogar in Führung. Diese Führung hielt bis zur 43. Minute, ehe nach einer leichtfertig vergebenen Chance unsere Jungs in einen Konter liefen und die Gäste den Ausgleich erzielten. Keine zwei Minuten später wurde ein individueller Fehler gleich nochmals bestraft und man lag mit 2:1 hinten. Die anschließende Pause tat unseren Spielern wohl nicht gut und jeder merkte die Anstrengungen der letzten Trainingseinheiten, denn in den folgenden fünf Minuten fielen drei weitere Tore. Erst danach fand die U 19 wieder etwas zurück ins Spiel, aber der Endstand von 1:8 konnte auch mit letztem Einsatz nicht mehr verhindert werden. Insbesondere mit dem Auftritt in der ersten Halbzeit konnte das Trainerteam zufrieden sein, auch wenn sich gezeigt hat, dass im läuferischen Bereich noch viel Luft nach oben ist. 

Der gemeinsame Mannschaftsabend ließ die Niederlage schnell vergessen, und nach gutem Essen und viel Spaß folgte eine kurze Nacht, bevor es am Sonntag früh mit einer weiteren Trainingseinheit weiter ging. Den Abschluss eines schönen Trainingslagers bildete ein gemeinsames Essen in der Pizzeria "La Sila". 

Die Spieler und Trainer der U 19 möchten sich noch bei der Abteilungsleitung, den Eltern der Spieler, dem Team hinter der Theke, den fleißigen Damen aus dem Küchenteam und Christoph Lindner für die tolle Unterstützung bedanken, ohne die ein solches Trainingslager nicht möglich gewesen wäre.


Drittes Spiel und dritter Sieg 

Die U 19 des TSV Ilshofen hat im dritten Testspiel den dritten Sieg eingefahren. Es ging dieses Mal gegen die Aktivenmannschaft des TSV Zweiflingen. Chef-Trainer Dennis Schmieg hatte diesen Gegner bewusst gewählt, um die Jungs der U 19 auch an ein gewisse Körperlichkeit im Spiel zu gewöhnen. 

Nach zwei relativ einfachen Siegen war es am Sonntag ungleich schwerer einen Sieg zu erreichen. Nach einer konzentrierten Vorbereitung, stellte Trainer Schmieg die Mannschaft auf Spielkontrolle und Ballbesitz ein. Die Jungs kamen in der ersten Halbzeit auch sehr gut in die Gänge und ließen Ball und Gegner laufen. Nur das frühe Anlaufen des Gegners brachte die Abwehr des TSV Ilshofen hin und wieder in Bedrängnis. Eine dieser Aktionen nutzte der TSV Zweiflingen zur Führung, aber bereits im Gegenzug konnte die U 19 durch Moritz Lindner ausgleichen. Bis zum Halbzeitpfiff konnte die Mannschaft und das Trainerteam mit der gezeigten Leistung auch sehr zufrieden sein. Leider verflachte in der zweiten Halbzeit das spielerische Niveau deutlich, es wurden immer häufiger die falschen Entscheidungen getroffen und das sichere Spiel der ersten Halbzeit war verschwunden. So war es nicht verwunderlich, dass Zweiflingen wieder in Führung ging. Was man unserer jungen Mannschaft hoch anrechnen musste, war, dass sie trotz Rückstand und spielerischer Fehler nicht aufsteckte und sich zurück ins Spiel kämpfte. So kam es am Ende durch je ein Tor von Tobias Hornung und Cedrik Krämer noch zu einem nicht unverdienten 3:2 Sieg. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre auch noch ein höherer Sieg möglich gewesen.

So fiel auch das Fazit des Trainerteam aus: Spielerisch eine gute erste Hälfte und kämpferisch eine gute zweite Halbzeit. Nun gibt es Beides über die gesamte Spielzeit abzuliefern. Die nächste Möglichkeit dazu bietet sich am Samstag beim Testspiel gegen die U 19-Verbandsliga-Mannschaft der SG Sonnenhof Großaspach.

 

U 19 gewinnt auch zweites Testspiel

Nachdem der ursprünglich geplante Testspielgegner der FSV Waiblingen zu Wochenbeginn absagen musste, sprang die SGM Waldenburg/Neuenstein kurzfristig für eine Testspiel gegen unsere U 19 ein. Ein herzliches Dankeschön dafür, an die Trainer und Mannschaft aus Waldenburg/Neuenstein.

Nach den guten Eindrücken aus dem ersten Spiel waren die Erwartungen und die Vorfreude bei der Mannschaft groß. Doch bereits in der Vorbereitungsphase merkte Chef-Trainer Dennis Schmieg der Mannschaft eine mangelnde Einstellung und Konzentration an. Dies wurde in der letzten Ansprach vor dem Spiel nochmals deutlich angesprochen. Entsprechend fokussiert ging der TSV Ilshofen dann doch ins Spiel. Bereits in der ersten Halbzeit sorgte die U 19 für klare Verhältnisse, einem sehenswerten Sololauf aus der eigenen Hälfte mit anschließendem Torerfolg von Nico Maurer folgten, wie im ersten Testspiel, wieder drei Tore durch den Kapitän Tobias Hornung. Trotz der deutlichen Führung spielte der TSV Ilshofen immer hektisch und versuchte den Ball zu schnell in die Spitze zu spielen, so wirkte das ganze Spiel in der ersten Halbzeit doch ziemlich zerfahren und ein Gegentor war die logische Folge. Nach der Halbzeit wurde das Spiel, auch wegen schwindender Kräfte zwar ruhiger, aber aus Trainersicht auch nicht wirklich besser. Zwei Tore von Moritz Lindner stellten den verdienten 6:1 Sieg sicher. Wieder waren gute Ansätze bei der Mannschaft des TSV Ilshofen zu sehen, aber über die gesamte Dauer eines Spiel, ist noch Luft nach oben.

Bereits am Sonntag steht das nächste Testspiel gegen die Herrenmannschaft des TSV Zweiflingen an, hier gilt es nochmals ein Schippe drauf zu legen, insbesondere im körperlichen Bereich, nur so ist ein weiterer Erfolg möglich.

U19 gewinnt erstes Testspiel

Nach dem Trainingsauftakt am 01. August und zwei Trainingseinheiten in dieser Woche stand am Freitag bereits das erste Testspiel im bayrischen Schillingsfürst für die U 19 des TSV Ilshofen auf dem Programm. Aufgrund von Urlaub und Verletzungen standen dem Trainerteam letztendlich nur 12 Spieler der U 19 zur Verfügung. So war man froh, dass noch zwei Spieler der U 17 den Kader verstärkten.

Die erste Ansprache vor einem Testspiel nutzte Trainer Dennis Schmieg um seine Auffassung von Aufwärmprogramm, Taktik, Spielabläufen aber auch vom persönlichen Verhaltens jedes einzelnen Spielers ausführlich darzulegen. Die Ansprache schien bei der Mannschaft Wirkung gezeigt zu haben, denn obwohl sich mancher Spieler auf einer ungewohnten Position wieder fand, war von Anfang an klar, dass die U 19 mit einem Sieg im Gepäck den Heimweg antreten wollte. Nachdem sich die erste Aufregung gelöst hatte, bekamen die Zuschauer ein Spiel mit klaren Verhältnissen zu sehen. Der TSV Ilshofen ließ Ball und Gegner laufen und ging durch drei Tore von Tobias Hornung verdient in Führung. Nur einmal kamen die bayrischen Gastgeber gefährlich vors Tor, aber unser Neuzugang Florian Laukert verhinderte mit einer unglaublichen Reaktion das Gegentor.

Kurz nach der Halbzeit fiel zwar der Anschlusstreffer für die Gastgeber, dies brachte unsere Jungs aber nicht aus dem Konzept. Durch weitere Tore von Nico Maurer, Doudou Faye und Moritz Linder stand am Ende ein souveräner 6:1 Sieg zu Buche.

Nach einer weiteren Trainingseinheit  steht bereits am Mittwoch das nächste Testspiel auf dem Programm. Mit dem FSV Waiblingen kommt ein Gegner, der ebenfalls in der Bezirksliga spielt. Es bliebt zu hoffen, dass bis dahin der ein oder andere Spieler mehr zur Verfügung stehen , damit das Trainerteam Schmieg/Schmieg/Maurer noch mehr Erkenntnisse über ihr Team sammeln können.

Da ist das Ding – A-Junioren sind Pokalsieger!!!

Die A-Jugend des TSV Ilshofen ist Bezirkspokalsieger. Im letzten Spiel der Runde 2016/17 war für unsere Jungs eigentlich alles angerichtet: gutes Wetter, ein gut bespielbarer Platz, viele Zuschauer und zwei Mannschaften, die um den Pokal kämpfen wollten. Einzig das angesetzte Schiedsrichterteam konnte nicht mit den tollen Rahmenbedingungen mithalten.

Zu Spielbeginn merkte man beiden Mannschaften die Nervosität deutlich an, es wollte sich kein Spielfluss entwickeln und die meisten Zweikämpfe fanden im Mittelkreis statt. Nach einer Viertelstunde konnten unsere Jungs das Spiel an sich reißen und die ersten hochkarätigen Chancen herausspielen. Leider konnten die Chancen  nicht in Tore umgewandelt werden, auch einen klaren Elfmeter wurde unseren Jungs nach ein Foul an Lukas Lindner verweigert. Erst in der 34 Minute, als erneut Lukas Lindner im Strafraum gefoult wurde, zeigte der Schiedsrichter aus den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte unser „Capitano“ Lars Fischer zur verdienten Führung, die bis zur Halbzeit Bestand hatte.

Nach der Halbzeit sollte nach dem Wunsch der Trainer das nächste Tor nachgelegt werden, um die Partie zu entscheiden, aber die SGM Rosengarten/Michelbach kam besser aus der Pause. Mit zunehmender Spieldauer rückten zudem die Entscheidungen des Schiedsrichterteams in den Mittelpunkt. In der 64. Minute kam es zur für das Spiel zur entscheidenden Situation, als nach einem klaren Foul an unseren Torwart Arthur Ebert, der verletzt am Boden liegen blieb, die Schiedsrichter das Spiel weiterlaufen ließen und die Gastgeber die Gelegenheit nutzen, um den Ball ins leere Tor einzuschieben. Die Verwirrung war perfekt, als der Linienrichter die Fahne hob und zunächst kein Tor gegeben wurde, um dann doch wieder ein Tor zu geben. In der letzten halben Stunde wollte sich kein richtiges Spiel mehr entwickeln. Allen Beteiligten auf dem Feld war die Verunsicherung deutlich anzumerken.

Da es nach 90 Minuten Unentschieden stand, musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Nach den ersten fünf Schützen stand es immer noch Unentschieden, erst die jeweils zehnten Schützen brachten die Entscheidung. „King“ Arthur Ebert hielt den Strafstoß gegen den gegnerischen Torwart und so kannte der Jubel auf der Seite des TSV Ilshofen keine Grenzen mehr. Mit dem Pokal und viel Feierlaune im Gepäck ging es nach einer sehr umkämpften Partie zurück nach Ilshofen.

Somit endet die Runde für unsere A-Jugend auf Platz zwei in der Bezirksliga und dem Pokalsieg. Auch für die Spieler des Jahrgangs 1998 enden die Spielzeiten in der Jugend und der Wechsel in den Aktivenbereich steht an. Leider wechselt auch Chef-Trainer Dietmar „Jupp“ Büchele nach zwei Jahren den Verein. Unser Dank gilt allen Helfern, Eltern, Spielern und Trainer für zwei sehr erfolgreiche A-Jugendjahre.....“Kerle Kerle, schee wars“ ;-)

Abschluss der Bezirksligarunde lässt zu wünschen übrig

Nachdem am letzten Wochenende der Meisterschaftzug für unsere A-Junioren bereits abgefahren war, ging es nur noch darum den zweiten Platz zu verteidigen. Bei hochsommerlichen Temperaturen startete man stark in das Spiel und bereits nach 13 Minuten führten unsere Jungs mit 2:0. Allerdings ließen sie anschließend genauso stark nach und gaben das Spiel komplett aus der Hand. Die Gäste übernahmen das Runder und konnten mit einfachen Aktionen das Spiel drehen. Unsere Jungs liefen nur hinterher, die meisten Zweikämpfe gingen verloren und auch mit dem Kopf schien man schon beim gemütlichen Rundenabschluss zu sein. So fingen man sich noch in der ersten Halbzeit vier Gegentore ein. Mitte der zweiten Halbzeit konnten der TSV Ilshofen das Spiel zwar nochmals ausgleichen, aber das Bild blieb das Gleiche, zu wenig Einsatz und Konzentrationsfehler ermöglichten den Gästen noch zwei weitere Tore. So verlor man gegen die SGM Michelbach/Öhringen verdient mit 4:6, da die Gäste an diesem Tag einfach den Sieg mehr wollten. Durch die gleichzeitige Niederlagen der SGM Crailsheim/Satteldorf, konnte der zweite Platz trotzdem verteidigt werden. 

 Somit endet die Aufstiegssaison unserer A-Junioren mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn Platz 2 ist sicher gut, allerdings wäre durchaus auch der Sprung auf den ersten Platz möglich gewesen. Am Freitag im Pokalfinale besteht nun die Möglichkeit, die Saison mit einem Erfolg abzuschließen.

Schwerer Arbeitssieg in Kupferzell

 Mit wieder einmal einer kompletten neuen Anfangsformation ging unsere A-Jugend zum Auswärtsspiel in Kupferzell an den Start. So war es nicht verwunderlich, dass man sich gegen tiefstehende Gastgeber in der Anfangsphase sehr schwer tat. Erst nach einer Viertelstunde konnten erste Chancen herausgespielt werden, die jedoch nicht genutzt wurden. So war es ein schneller Konter von Kupferzell, der nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Der fällige Elfmeter wurde sicher verwandelt und so lagen unsere Jungs mit 1:0 hinten. In der Folgezeit erhöhte der TSV Ilshofen immer mehr den Druck und spielte eine Vielzahl an Chancen heraus. Das Tor wollte aber nicht fallen, insgesamt dreimal traf man das Aluminium, teilweise stand man sich in aussichtsreicher Position selbst im Weg und zum krönenden Abschluss wurde ein Abwehrspieler auf der Torlinie abgeschossen und er Ball flog noch übers Tor. Das Tor war in der ersten Hälfte wie vernagelt. So war auch die Halbzeitansprache von Trainer Büchele sehr gefasst. Es ging in der zweiten Hälfte nur darum, endlich die Überlegenheit in Zählbares umzuwandeln. Nach einem Doppelwechsel in der 53. Minute folgte ein Doppelschlag in der 55. und 57. Minute und endlich stand die hochverdiente Führung für unsere Jungs zu Buche. Es gab noch einige Möglichkeiten diese Führung auszubauen, aber es blieb bis zum Schluss bei der 2:1 Führung. Somit stehen unsere Jungs weiterhin auf Platz 2 und können dem MMB nur noch zur Meisterschaft gratulieren. Im letzten Rundenspiel, gilt es nochmals ein Sieg einzufahren um Platz 2 zu verteidigen. Im letzten Spiel der Saison am 02.06. im Pokalfinale kann eine tolle erste Bezirksligarunde noch erfolgreich abgeschlossen werden.

Endstand: 1:2    Torschützen   Cedrik Krämer, Patrick Lucic

Einen besonderen Dank gilt der SGM Kupferzell/Gaisbach, die uns im Anschluss an das Spiel noch mit Getränken und Essen bestens versorgt haben.

Erstes Kräftemessen mit Pokalfinalgegner 

Nachdem die A-Junioren des TSV Ilshofen am Mittwoch mit viel Einsatz das Bezirkspokalfinale erreicht hatte, stand am Wochenende der baldige Finalgegner, die SGM Rosengarten/Michelbach zum Rundenspiel auf dem heimischen Kunstrasen. Unsere Mannschaft musst im Vergleich zum Spiel am Mittwoch komplett umgebaut werden, da insgesamt vier Stammkräfte fehlten. So bekamen einige Bankspieler ihre verdienten Einsatzzeiten und durften auch gleich in der Startelf ran. Nach anfänglicher Nervosität zeigten unsere Jungs, dass sie auch in dieser ungewohnten Formation das Spiel gewinnen wollte und ließen Ball und Gegner laufen. Nach einer Viertelstunde erzielte Tobias Hornung den verdienten Führungstreffer und fünf Minuten später erhöhte unser Winterneuzugang Doudou Faye mit einem sehenswerten Volleyschuss auf 2:0.

Die Freude wehrte jedoch nur kurz, denn Lars Fischer musste verletzungsbedingt nach 24 Minuten das Spielfeld verlassen und wurde durch den B-Jugendspieler Nico Maurer ersetzt. Die sichere Führung schien unsere Mannschaft zu beruhigen, teilweise zu sehr zu beruhigen, denn der Spielfluss ging immer mehr verloren. So war es ein Freistoß der Gäste, der von der Unterlatte wieder ins Feld zurück sprang, wohl die nötige Portion "Hallo-wach", denn nach der Halbzeit gaben unsere Jungs nochmal richtig Gas. Innerhalb von fünf Minuten erzielten nochmals Tobias Hornung und Doudou Faye, sowie der eingewechselte Fiton Istrefaj das 5:0. Den Schlusspunkt zum hochverdienten 6:0 setzte Cedrik Krämer mit einem schönen Kopfball. Insgesamt konnte die Trainer mit der gezeigten Leistung zufrieden sein, denn die Jungs aus der zweiten Reihe bzw. B-Jugend haben gezeigt, was sie können.

A-Junioren stehen im Halbfinale

 Nach einigen Rückschlägen in der Meisterschaft, einem Unentschieden in Wachbach und einer Niederlage gegen den Tabellenführer aus Michelfeld, haben die A-Junioren des TSV Ilshofen zum zweiten Mal in Folge das Bezirkspokal-Finale erreicht. 

Im Halbfinale musste man die weite Auswärtsfahrt nach Niederstetten antreten. Dort wartete neben einer in der Runde bisher ungeschlagenen Mannschaft auch noch eine eindrucksvolle Kulisse von über 150 gegnerischen Zuschauern. Die wenig mit gereisten TSV Ilshofen Fans hatte nach einer intensiven Begegnung über 90 Minuten jedoch mehr zu feiern.

Das Spiel begann sehr verhalten, denn beide Mannschaften wollten keinen Fehler machen. Im Laufe der ersten Halbzeit konnten sich unsere Jungs zwar mehr Spielanteile erarbeiten, große Chancen kamen aber erst gegen Ende der ersten Halbzeit zustande.  Einen Fehler des gegnerischen Torwarts nutzte Patrick Lucic zur verdienten Führung. Einen zweifelhaften Freistoß in der 45. Minute nutzen die Gäste zum Ausgleich. Unser Torwart „King“ Arthur Ebert war noch dabei die Mauer zu stellen, als Niederstetten den Ball ins lange Ecke schob.

In der Halbzeitpause schwor Trainer Büchele die Mannschaft nochmals intensiv auf die zweite Halbzeit ein. Allerdings schienen einige Spieler noch über diese Ansprache nachzudenken, denn nach nicht mal einer Minute wurde ein zu kurz gespielter Rückpass von Niederstetten abgefangen und zur 2:1 Führung im Tor untergebracht. Unsere Jungs zeigten nun die in der Pause geforderte Reaktion, gaben mehr Gas und konnten die tief stehenden Gastgeber noch weiter in die eigene Hälfte drängen. Dabei erarbeiteten sie sich auch einige Torchancen. Durch einen Doppelschlag von Cedrik Krämer und unserem „Capitano“ Lars Fischer konnte die hochverdiente Führung erzielt werden. Niederstetten musste nun mehr nach vorne tun, und so ergaben sich noch einige Chancen zur Vorentscheidung für den TSV Ilshofen. Aber selbst die sogenannten „hundertprozentigen Chancen“ wurden nicht verwertet. So blieb es bis zum Schlusspfiff für die mitgereisten Fans eine viel zu enge Partie.

Im Finale treffen unsere A-Junioren auf den Ligakonkurrenten SGM Rosengarten/Michelbach. Bis dahin gilt es für Trainer und Mannschaft die Motivation hoch zu halten, um die tolle Runde noch mit einem Titel abschließen zu können.  Für die Jungs wäre es schön, wenn eine große Anzahl an Fans zur Unterstützung dabei wären. 

 A jgd Spiel am Wochenende des 06.05. + 07.05.2017

Eine knappe 0:1 Heimniederlage gab es im Meisterschaftsrennen gegen die Gäste der SGM Michelfeld. Viel investiert und zahlreiche Chancen auf beiden Seiten, lautet das Fazit eines guten A Jugendspiel vor zahlreichen Zuschauern in Ilshofen.

Englische Wochen liefen fast optimal

Mit zwei englischen Wochen hintereinander, war unsere A-Jugend vor der Osterpause ausgiebig im Einsatz. Bis auf das letzte Spiel sogar sehr erfolgreich, aber der Reihe nach.

Im Pokal-Viertelfinale traf man mit der Spvgg Gammesfeld auf einen starken Gegner, dies machte sich auch im Ergebnis bemerkbar. Nach der regulären Spielzeit stand, trotz dreimaliger Führung, ein 3:3 zu Buche. So musste ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen, auch hier war es genauso eng. Mit insgesamt 10:9 zogen der TSV Ilshofen glücklich ins Halbfinale ein.

Etwas besser lief es im Auswärtsspiel bei der SGM Obersontheim/Vellberg/Bühlertann. Trotz der frühen Führung durch Mario Gehring, konnte das Spiel nicht frühzeitig entschieden werden, erst kurz vor Schlusspfiff wurde durch ein Tor von Tobias Hornung der Sieg eingefahren.

Das Nachholspiel gegen den TSV Gaildorf war vom Ergebnis mit 4:0 deutlicher, allerdings hatten unsere Jungs besonders kurz vor der Halbzeitpause ziemliches Glück, als die Gaildorfer einige Großchancen nicht im Tor unterbringen konnten. Nach der Halbzeit folgten zwei schnelle Tore durch unseren Kapitän Lars Fischer. Damit war die Gegenwehr von Gaildorf gebrochen und ein weiterer Sieg konnte eingefahren werden.

Im letzten Spiel der englischen Wochen empfingen unsere Jungs als Tabellenführer den Tabellenzweiten, die SGM Crailsheim/Satteldorf. Vor zahlreichen Zuschauern entwickelte sich von Anfang an ein sehr intensives Spiel. Bereits nach 4 Minuten nutzten die Gäste eine Unachtsamkeit unserer Abwehr und ging mit 1:0 in Führung. Es dauerte etwas, bis dieser Schock verdaut wurde und man sich wieder Chancen erarbeiten konnte. Gerade in diese Phase folgte eine weitere Unachtsamkeit in der Hintermannschaft und die Gäste stellten das Ergebnis aus 2:0. Doch die Reaktion des TSV Ilshofen folgte nur zwei Minuten später, als ein Weitschuss von Tobias Hornung im Netz landete. Nach der Halbzeit waren unsere Jungs deutlich überlegen und konnte durch ein weiteres Tor von Tobias Hornung den Ausgleich herstellen. In der Folge drückte man auf die Entscheidung, aber die Chancen, die erarbeitet wurden, fand nicht mehr den Weg ins Tor. So trennte man sich im Spitzenspiel mit 2:2, was sich aufgrund der zweiten Halbzeit fast wie eine Niederlage anfühlte. So kommt es in der Bezirksliga zu einem Kopf an Kopf-Rennen, denn die ersten drei Mannschaften haben aktuell alle 40 Punkte auf dem Konto. Nun gilt es in der Osterpause wieder neue Kräfte zu sammeln, um einen erfolgreich Schlussspurt im Kampf um die Meisterschaft hinzulegen.

A jgd  Bezirksklasse     (Samstag 1.4.)

Einen sicheren 0:2 Auswärtssiege in Obersontheim lassen alle Hoffnungen in der Meisterschaft offen. Mario Gehring und Tobias Hornung trafen für die Rot-Weißen.

A jgd Pokal  (Mittwoch 29.3.)

Nach Elfmeterschießen gewonnen. Viele Tore gab es beim Pokalspiel in Gammesfeld. Nach regulärer Spielzeit stand es 3:3 durch 2 Tore von Lars Fischer und Tobias Hornung. In einer engen und spannenden Pokalpartie ging Ilshofen immer mit einem Tor Vorsprung in Führung, doch Gammesfeld glich  stets aus. Im anschließenden Elfmeterschießen waren insgesamt 18 Schützen nötig, um den Einzug  ins Halbfinale des Hohenloher Pokals   klarzumachen.

Die Saison für die A-Jugend ist gestartet

 Mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen und Leistungen ist die A-Jugend in die Rückrunde gestartet. Der Saisonauftakt fiel im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser, denn das Spiel in Gaildorf musste wegen den Platzverhältnissen abgesagt werden. 

 Im zweiten Spiel stand auf dem Kunstrasen in Ilshofen mit der SGM Schrozberg/Dünsbach/Langenburg ein sehr unangenehmer Gegner gegenüber. Bereits im Hinspiel kamen unsere Jungs nicht über ein 4:4 hinaus. Mit einer sehr guten Anfangsphase stellten unsere Jungs das Ergebnis nach 20 Minuten durch zwei Tore von Patrick Lucic auf 2:0. Allerdings dauert ein Spiel nicht nur 20 Minuten sondern 90. Mit zunehmender Spieldauer verlor der TSV Ilshofen immer mehr den Faden und die Gäste konnten durch viel Laufbereitschaft und Einsatz das Spiel übernehmen. Am Ende stand nur ein 2:2 zu Buche, das sich eher wie eine Niederlage anfühlte.

 Das dritte Spiel musste vom TV Rot am See wegen Spielermangel abgesagt werden und somit konnte man drei Punkte kampflos erreichen. 

 Im vierten Spiel ging es gegen den Tabellennachbarn Sportfreunde Schwäbisch Hall. Nach einer guten Vorbereitungswoche gingen unsere Jungs hoch motiviert ins Spiel auf dem ungewohnten Rasenplatz. Von Anfang an zeigte man den Gästen, dass die nächsten drei Punkte in Ilshofen bleiben sollten. Mit vielen schnellen Bällen in die Spitze und konsequentem Anlaufen der Verteidiger setzte man die gegnerische Abwehr immer wieder unter Druck. Diese hohe Laufbereitschaft zahlte sich schnell aus und nach 30 Minuten stand es durch Tore von Patrick Lucic und Tom Schwarz 2:0. Als alle Zuschauer, darunter die komplette Verbandsligamannschaft des TSV Ilshofen, bereits mit dem Halbzeitpfiff rechneten, überlisteten die Sportfreunde unsere Abwehr und konnten noch auf 2:1 verkürzen. Dies brachte die A-Jugend überhaupt nicht auch dem Konzept, auch nach der Halbzeit waren Laufbereitschaft und Einsatzwille deutlich höher als bei den Gästen und so konnte durch die Tore von Tobias Hornung und „Capitano“ Lars Fischer der hochverdiente 4:1 Endstand hergestellt werden. Gegen Ende des Spiel zeigte sich wie viel Einsatz unsere Jungs gebracht hatten, als insgesamt 5 Spieler mit Krämpfen ausgewechselt werden mussten. Nun gilt es die tolle Leistung für die zwei anstehenden englischen Wochen mitzunehmen um im Pokal eine Runde weiter zu kommen und den Rückstand auf Platz eins weiter zu verkürzen.

 JAAAAAAA - A-Jugend sichert sich Teilnahme beim ebm-pabst Hallenmaster 2017

 Nachdem die A-Jugend im Vorjahr zweimal knapp an der Teilnahme des sehr gut besetzen ebm-pabst Hallenmasters gescheitert war, hatten unsere Jungs dieses Jahr mehr Glück und sicherten sich mit einem dritten Platz die Teilnahme......doch der Reihe nach. 

Am Wochenende vor Weihnachten stand das Qualifikationsturnier in Mulfingen an. In einer ausgeglichenen Vorrundengruppe qualifizierte man sich ohne Gegentor für das Viertelfinale. Auch dieses Spiel konnte, wenn auch glücklich, gewonnen werden. Im Halbfinale ging es dann gegen die Sportfreunde Schwäbisch Hall, nach einem einem Unentschieden nach der regulären Spielzeit verloren unsere Jungs im Neun-Meter-Schiessen, der sechste Versuch ging nur an die Latte. Das anschließende Spiel um Platz 3 verlor man deutlich und so blieb zum Schluss ein vierter Platz übrig. Turniersieger wurde der FSV Hollenbach, was sich im Nachgang noch als sehr wichtig erweisen sollte. 

Nach Weihnachten wollten es die Mannen um Trainer Jupp Büchele besser machen und sich beim Turnier in Niederstetten qualifizieren. Nach überstandener Vorrunde ging es im Viertelfinale gegen den Würzburger FV, auch hier musste ein Neun-Meter-Schiessen die Entscheidung bringen. Dieses Mal allerdings mit dem besseren Ausgang für den TSV Ilshofen. Im Halbfinale traf man auf den FSV Hollenbach 2. Nach einer schnellen Führung für den TSV Ilshofen und einer weiteren Großchance zum Ausbau der Führung, drehte sich das Spiel immer mehr und am Ende unterlag man mit 3:1. Die Enttäuschung hielt jedoch nur kurz, denn schnell wurde klar, dass das Spiel um Platz 3 die Qualifikation für das Masters bedeuteten würde, da im Finale Hollenbach 1 gegen Hollenbach 2 spielte und Hollenbach bereits qualifiziert war. Also mobilisierten unsere Jungs nochmals die letzten Kraftreserven im Spiel gegen den Gastgeber aus Niedersetten. In einer dramatischen Schlussphase drehten unsere Jungs das Spiel und gingen als Sieger vom Platz. Direkt nach dem Spiel hielt sich die Freude wegen der Erschöpfung noch in Grenzen. Aber nach einer erholsamen Dusche realisierte man, was erreicht wurde. Beim nächsten Turnier am 07.01.2017 in Mulfingen warten folgenden Gegner auf die A-Jugend des TSV Ilshofen: 1. FSV Mainz 05, sc Heerenveen, Eintracht Braunschweig, 1. FC Nürnberg und Bayer 04 Leverkusen. Für eine Beteiligten sicherlich ein ganz besonderes Highlight. 

 Für den TSV Ilshofen waren im Einsatz: Arthur Ebert, Fiton Istrefaj, Tobias Binder, Dominik Hamann, Cedrik Krämer, Dennis Maric, Lars Fischer, Nico Maurer, Patrick Lucic und Lukas Lindner

 

Nie gefährdeter Sieg

 Nach dem spielfreien Wochenende trat die A-Jugend am Samstag Abend gegen die SGM Kupferzell/Gaisbach an. Die Vorzeichen waren klar, mit einen Sieg gegen die SGM wollten unsere Jungs weiter an der Tabellenspitze dran bleiben, um mindestens auf Platz drei überwintern zu können. Genauso klar waren die Anweisungen von Trainer Büchele, man wollte von Anfang an zeigen, wer Herr auf dem Kunstrasen ist. Entsprechend hoch motiviert starteten unsere Jungs und setzten den Gegner schon beim Spielaufbau unter Druck. Dieser Druck machte sich bereits nach fünf Minuten bezahlt, als ein zu kurz gespielter Ball abgefangen werden konnte und Dennis Maric zum 1:0 einschob. Bis zur fünfzehnten Minute erzielte Patrick Lucic noch zwei weitere Tore. Nach dem 3:0 schaltete der TSV Ilshofen einen Gang zurück und das Spiel verflachte von Minute zu Minute mehr. Auch die Spielerwechsel nach der Halbzeit konnten keine neuen Impulse setzen. Beim Stand von 3:0 pfiff der sehr gut leitende Schiedsrichter einen Elfmeter für die Gäste. Unser Torwart "King" Arthur konnte jedoch den Ball sicher entschärfen. Ein weiteres Tor in der 70. Minute durch unseren Spielführer Lars Fischer entschied das Spiel endgültig zu unseren Gunsten. Mit der gezeigten Leistung konnten alle Beteiligten nur mit der ersten Viertelstunde zufrieden sein, um im letzten Spiel vor der Winterpause nochmals drei Punkte einfahren zu können, ist eine deutliche Leistungssteigerung über die kompletten 90 Minuten notwendig.


Einzug ins Pokalviertelfinale 

 Am Mittwochabend bei sehr ungemütlichen Wetterverhältnissen trat die A-Jugend des TSV Ilshofen in Rot am See zur dritten Runde im Bezirkspokal an. Neben dem Wetter wurde auch die dünne Spielerdecke zum Problem, viele Verletzte und erkrankte Spieler machten die Aufgabe in der Fremde nicht einfacher. So war es nicht verwunderlich, dass die neu zusammengestellte Mannschaft am Anfang große Schwierigkeiten hatte, ins Spiel zu kommen. Es dauerte bis zur 15. Minute ehe durch Patrick Lucic die 1:0 Führung gelang. Die wenigen durchnässten Zuschauer hofften, dass dadurch etwas mehr Ruhe im Spiel entstehen würde, aber fast im Gegenzug fiel der Ausgleich für den Gastgeber. Mit einem sehenswerten Distanzschuss von Mario Gehring kurz vor der Halbzeit und einem toll vorgetragenen Konter kurz nach der Halbzeit, über Robin Kindler, konnten unsere Jungs das Ergebnis auf 3:1 stellen. Das erlösende 4:1 wollte trotz einer Vielzahl an Chancen (insgesamt dreimal Aluminiumtreffer) jedoch nicht fallen und so blieb der Gastgeber auch bis in die Schlussminuten im Spiel. Als dann kurz vor Schluss noch der 3:2 Anschlusstreffer fiel, wurde es aus Sicht des TSV Ilshofen nochmals unnötig spannend. Mit letztem Einsatz konnte der Sieg über die Zeit gebracht werden. Nach dem nun anstehenden spielfreien Wochenende, gilt es nun für alle Spieler wieder gesund und fit zu werden, um die letzten beiden Rundenspiele nochmals erfolgreich zu bestreiten.

Kämpferische Leistung wird belohnt

 Am Samstag trat die A-Jugend beim Tabellendritten, dem MMB in Bibersfeld an. Die Vorgaben der Trainer waren klar mit einem Aufwärtssieg sollte Platz 3 erobert werden, um weiter mit der Spitze in Tuchfühlung zu bleiben. Auf einem schwer zu bespielenden Platz kamen unsere Jungs anfänglich gar nicht ins Spiel und so war es verwunderlich, dass es nach 30 Minuten noch 0:0 stand, denn unser Gegner hatte bis zu diesem Zeitpunkt schon eine Vielzahl an Chancen herausgespielt. Erst als wir selbst am Spiel teilnahmen, und auch einige Chancen kreierten, fiel der verdiente Treffer für den MMB. Mit einem 1:0 Rückstand ging es in die Pause. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache zeigte die A-Jugend endlich die Leistung, die von Trainer Jupp Büchele gefordert wurde. In der 65. Minute schnappte sich Robin Kindler den Ball, trotz anderer Anweisung des Trainerteams und jagte einen Freistoß aus 25 Metern in den Winkel. Vom Ausgleich beflügelt gaben unsere Jungs nochmals mehr Gas und ein weiterer Freistoß brachte die Führung durch ein Eigentor des MMB. Die letzten 15 Minuten zeigte die A-Jugend, welches kämpferisches Potential in ihr steckt und so konnte der knappe Vorsprung über die Zeit gebracht werden. Mit dem Einsatz und der Moral der Spieler konnten das Trainerteam sehr zufrieden sein, musste jedoch selbstkritisch feststellen, dass nicht alle taktische Anweisungen richtig waren, DANKE ROBIN dafür…!!

 A -Jugendspielbericht 29.10.16: Klarer Sieg gegen Wachbach

Das Spiel der A-Jugend stand nach dem Unentschieden beim Tabellenführer unter dem Motto „Wach sein gegen Wachbach“. Gegen die bisher sieglosen Gäste galt es am Samstag für unsere Jungs drei Punkte einzufahren, um weiterhin oben in der Tabelle zu bleiben. Entsprechend hoch motiviert gingen die Spieler zu Werke. In der ersten Halbzeit führte die spielerische Überlegenheit zu einer 3:0 Führung. Diese Führung machte wohl unsere Jungs etwas leichtsinnig, denn ein zu kurzer Rückpass, ein nicht konsequent geführter Zweikampf und einen Torschuss später stand es kurz vor der Halbzeit nur noch 3:1. Der Anschlusstreffer zeigte auch noch nach der Halbzeit seine Wirkung, denn in den ersten Minuten kamen die Gäste deutlich besser ins Spiel. Erst im Laufe der zweiten Halbzeit machte sich wieder die spielerische Überlegenheit bemerkbar und es konnten drei weitere Tore erzielt werden. So kam ein hochverdienter und nie gefährdeter Heimerfolg zustande. Die Tore für den TSV Ilshofen erzielten neben einem Eigentor, Lars Fischer, Lukas Lindner und unser Österreicher in den Reihen Patrick Lucic, der insgesamt drei Tore erzielte und somit sicher der Spieler des Tages war.

TSV Ilshofen - Wachbach

Das Spiel der A-Jugend stand nach dem Unentschieden beim Tabellenführer unter dem Motto „Wach sein gegen Wachbach“. Gegen die bisher sieglosen Gäste galt es am Samstag für unsere Jungs drei Punkte einzufahren, um weiterhin oben in der Tabelle zu bleiben. Entsprechend hoch motiviert gingen die Spieler zu Werke. In der ersten Halbzeit führte die spielerische Überlegenheit zu einer 3:0 Führung. Diese Führung machte wohl unsere Jungs etwas leichtsinnig, denn ein zu kurzer Rückpass, ein nicht konsequent geführter Zweikampf und einen Torschuss später stand es kurz vor der Halbzeit nur noch 3:1. Der Anschlusstreffer zeigte auch noch nach der Halbzeit seine Wirkung, denn in den ersten Minuten kamen die Gäste deutlich besser ins Spiel. Erst im Laufe der zweiten Halbzeit machte sich wieder die spielerische Überlegenheit bemerkbar und es konnten drei weitere Tore erzielt werden. So kam ein hochverdienter und nie gefährdeter Heimerfolg zustande. Die Tore für den TSV Ilshofen erzielten neben einem Eigentor, Lars Fischer, Lukas Lindner und unser Österreicher in den Reihen Patrick Lucic, der insgesamt drei Tore erzielte und somit sicher der Spieler des Tages war. Da blieb dem Trainerteam nur zu sagen „Na Servus“. ;-) 

Guter Auftritt beim Tabellenführer

Die A-Jugend vom TSV Ilshofen trat am Samstag Nachmittag beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer der SGM Crailsheim/Satteldorf an. Die Gastgeber aus Crailsheim wollten die Pokalniederlage gegen unsere Jungs wett machen, so legten sie einen Start nach Maß hin. Bereits die erste Standardsituation in der ersten Minute brachte die Führung für die SGM, wobei unsere Abwehrreihe wohl noch gedanklich in der Kabine war. Zumindest unsere Offensive schien hellwach zu sein und Lukas Lindner konnte drei Minuten später den Ausgleich herstellen. Doch schon der nächste Freistoß brachte wieder die Führung für Crailsheim, auch hier sah unsere Abwehr nicht glücklich aus. Nochmals Lukas Lindner konnte vor der Halbzeit den Ausgleich erzielen. In der anschließenden Halbzeitansprache fand Trainer „Jupp“ Büchele wohl die richtigen Worte, denn kurz nach der Halbzeit erzielte Dennis Maric die verdiente Führung. In der Folge hatte der TSV Ilshofen eine Vielzahl an Großchancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. So kam es leider wie es kommen musste, ein Dribbling eines Crailsheimers konnte nach Meinung des Schiedsrichters nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Der anschließende Elfmeter stellte den 3:3 Endstand her. Mit der gezeigten Leistung konnten alle Beteiligten sehr zufrieden sein, mit etwas mehr Glück hätten unsere Jungs das Spiel auch gewinnen können, was durchaus verdient gewesen wäre. Nun gilt es an diese Leistung anzuknüpfen und am Wochenende den nächsten Sieg einzufahren. 

 

Lokalderby gegen SGM Obersontheim: Deutlicher Sieg mit Verspätung 

Die A-Jugend des TSV Ilshofen hat das Lokalderby gegen die SGM Obersontheim letztendlich deutlich gewonnen. Das Spiel startet mit einer größeren Verspätung, da der eingeteilte Schiedsrichter nicht erschienen war. Nach mehreren Telefonaten und Gesprächen konnten sich die Mannschaften auf den Anwesenden Stefan Zügel als neuen Schiedsrichter einigen. Der spätere Anpfiff machte unseren Jungs wohl zu schaffen, denn in der Anfangsphase konnte kein richtiger Druck entwickelt werden. So dauerte es bis zur 41. Minute, ehe ein Doppelschlag von Dennis Maric, die hoch verdiente 2:0-Halbzeitführung herstellte. Damit war die Gegenwehr der Gäste endgültig erloschen. Durch weitere Tore durch zweimal Lukas Lindner, Lars Fischer und nochmals Dennis Maric stand am Ende ein deutlicher und nie gefährdeter Heimsieg zu Buche. Mit einer ähnlich guten Leistung sollte am nächsten Wochenende beim Tabellenführer in Crailsheim ebenfalls was Zählbares rauskommen. Unser Dank gilt dem Unparteiischen Stefan Zügel für seinen kurzfristigen Einsatz.

A jgd: TSV Ilshofen – Sportfreunde Schwäbisch Hall

In einem mäßigem Spiel gab es nichts Zählbares bei den Spfr. Hall zu holen. Im ersten Durchgang waren die Haller stärker und gingen verdient in Führung, im der zweiten Hälfte gestaltete Ilshofen das Spiel offener, hatte auch zahlreiche Torchancen doch Hall machte das entscheidende 2:0 Siegtor.

Deutlicher Sieg mit Verspätung 

 Die A-Jugend des TSV Ilshofen hat das Lokalderby gegen die SGM Obersontheim letztendlich deutlich gewonnen. Das Spiel startet mit einer größeren Verspätung, da der eingeteilte Schiedsrichter nicht erschienen war. Nach mehreren Telefonaten und Gesprächen konnten sich die Mannschaften auf den Anwesenden Stefan Zügel als neuen Schiedsrichter einigen. Der spätere Anpfiff machte unseren Jungs wohl zu schaffen, denn in der Anfangsphase konnte kein richtiger Druck entwickelt werden. So dauerte es bis zur 41. Minute, ehe ein Doppelschlag von Dennis Maric, die hoch verdiente 2:0-Halbzeitführung herstellte. Damit war die Gegenwehr der Gäste endgültig erloschen. Durch weitere Tore durch zweimal Lukas Lindner, Lars Fischer und nochmals Dennis Maric stand am Ende ein deutlicher und nie gefährdeter Heimsieg zu Buche. Mit einer ähnlich guten Leistung sollte am nächsten Wochenende beim Tabellenführer in Crailsheim ebenfalls was Zählbares rauskommen. Unser Dank gilt dem Unparteiischen Stefan Zügel für seinen kurzfristigen Einsatz.

 A jgd: TSV Ilshofen – Rot am See

Mit einem Treffer  durch Lukas Lindner in der ersten Spielminute starteten die Rot- weißen ihren sicheren 6 : 1 Heimerfolg gegen die Mitaufsteiger SGM Rot am See. Sichtlich geschockt, brauchten die Gäste etwas Zeit um sich zu erholen, trotz des 2 : 0  blieben die Gäste in der ersten Halbzeit stets gefährlich und verkürzten zwischenzeitlich auf 2 : 1. Mit  3 : 1 ging man in die Pause. Im zweiten Durchgang gestaltete  Ilshofen die Partie souverän und spielte sich immer wieder gute  Torchancen heraus und baute ihre Führung durch Lars Fischer, Simeon Stier,  Fiton Istafej kontinuierlich zum sicheren Sieg aus.

A Jugendspiel 12.06.2016

Im letzten Spiel der Leistungsstaffel als Meister in Neuhütten ein nüchternes Unentschieden abgeliefert. Im ersten Durchgang gelang Lukas Lindner der Führungstreffer, im zweiten Durchgang glichen die Gastgeber aus. Fazit: Saisonziel erreicht.

A-Jugend wird Meister

A-Jugend sichert sich Aufstieg in Bezirksklasse und wird Meister in der Kreisleistungsstaffel mit einem klaren 6:0 Heimsieg gegen den Tabellenzweiten SGM Neuenstein / Waldenburg. Hoch motiviert und voller Spannung spielten die Hausherren die Gäste regelrecht an die Wand. Lediglich in den Anfangsminuten strahlten die Gäste etwas Torgefahr aus, doch Torspieler Arthur Ebert war zur Stelle. Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung, die rot-weißen spielten wie aus einem Guss und zeigten keine Schwachstellen auf. Die Tore erzielten 2 x Lukas Lindner, Lars Fischer, Marc Wagemann, Sam Schwedl und Tobias Hornung.

Hohenloher Pokalendspiel

Double leider verpasst. Mit 0:1 mussten sich die A-Junioren des TSV Ilshofen im Pokalendspiel gegen den Bezirksliga Vize SGM Obersontheim geschlagen geben. Ilshofen dominierte zwar die Partie, doch die Gäste schossen das goldene Tor. Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware, die Gastgeben waren bemüht, doch Obersontheim verteidigte geschickt und kompakt, ein durchkommen war nur schwer möglich, gefährlich wurde es nur durch Standards.

Meisterschaft unter Dach und Fach

Einen hoch verdienten Sieg holten sich die Hausherren im letzten Heimspiel der Kreisleistungsstaffel und steigen somit in die Bezirksklasse auf.

In einer hochklassigen Partie gegen SGM Neuenstein/Waldenburg hatten die Gäste die ersten Chancen, die der Pfosten und der überragende Torspieler Ebert im eins gegen eins entschärfte. Ilshofen brannte ein Fußballfeuerwerk ab, glänzte mit tollem Fußball und sehr gut Herausgespielten Toren. Zur Halbzeit stand es 4:0 durch 2x Lukas Lindner, Tobias Hornung und Lars Fischer.

Im zweiten Durchgang lies Ilshofen keine Sekunde nach und schraubte das Ergebnis durch Marc Wagemann und Sam Schwedl zum 6:0 Endstand hoch.

A-Jugend Leistungsstaffel

Erste Niederlage bei der SGM Schöntal. Von allem ein bisschen zu wenig lautet das Fazit des Trainers. Die Hausherren boten eine geschlossene Mannschaftsleistung voller Kampf und Siegeswillen. Ilshofen wurde in den Anfangsminuten kalt erwischt und musste erstmals einem Rückstand hinterher laufen. Lars Fischer verwandelte einen Elfmeter zum Pausenerbergebnis.

Im zweiten Durchgang vergab Ilshofen 3 x alleine vor dem gegnerischen Torspieler, ehe die Hausherren wiederum zur Führung trafen. Viele gelbe Karten auf beiden Seiten und eine Zeitstrafe für die SGM, zeugen von einer sehr intensiv geführten Partie.

Heimsieg teuer bezahlt!

Nach 3 Minuten zirkelte Lars Fischer einen Freistoß direkt zur frühen Führung gegen eine kämpferische Gästemannschaft der SGM Billingsbach. Es waren keine 10 Minuten gespielt da waren bereits 2 Ilshofener Spieler auf dem Weg ins Krankenhaus. Trotzig und mit vollem Willen legte Sam Schwedl nach und mit dem Pausenpfiff erhöhte Marc Keck auf 3:0.

Dennis Maric, Marc Wagemann und wiederum 2 x Fischer schraubten das Ergebnis auf 7:0 hoch. Mitte zweiter Halbzeit musste Ilshofens Torspieler Ebert länger behandelt werden, konnte aber zu Ende spielen. Fazit: Klarer Heimsieg aber 2 Langzeitverletzte und 1 angeschlagener Torspieler.

Bericht A-Jugend: Ungefährdeter Auswärtssieg

Einen sicheren 1:4 Sieg bei der SGM Untermünkheim / Tüngental holten sich die Rot Weißen um Trainer Dietmar Büchele. Lukas Lindner und Fiton Istaf erzielten in den Anfangsminuten eine klare Führung, weitere Chancen wurden leichtfertig vergeben, ehe wiederum Lindner kurz vor der Pause auf 3:0 erhöhte. Nach der Pause erhöhte Ilshofen nochmals den Druck gegen eine überforderte Heimelf, doch wiederum wurden zahlreiche Tormöglichkeiten ausgelassen, bis abermals Lindner zuschlug. Kurz vor Abpfiff fiel durch eine Unaufmerksamkeit der nie geforderten TSV-Abwehr  der Ehrentreffer zum 1:4 Endstand.

Fazit: Sehr gute Mannschaftsleistung, sehr viele ausgelassenen Torchancen, der generischen Mannschaft in allen Belangen überlegen.

 Bericht A-Jugend 02.04.2016: Auswärtssieg in Weikersheim

Drittes Spiel, dritter Sieg, lautete das Fazit der noch jungen Saison. Ein erwartetes enges Spiel  gegen ein unangenehmen Gegner auf holprigem Geläuf, entwickelte sich bei der SGM Weikersheim. Lars Fischer verwandelte einen haltbaren Freistoß aus 35 Metern zur 0:1 Halbzeitführung. Kurz nach Wiederanpfiff konnte der Heimtorspieler einen Schuss von Samu Bayerlein nur abklatschen und wiederum Fischer staubte zur beruhigenden 0:2 Führung ab. Weikersheim war über die schnellen Außenspieler stets gefährlich, doch die Ilshofener Hintermannschaft um Nathan Otterbach war auf der Hut und spätestens war bei Arthur Ebert Schluss. Wiederum war ein Torspielerfehler voraus gegangen, den Marc Wagemann zum 0:3 Endstand nutzte.  Bei einer tollen geschlossenen Mannschaft darf man Lars Fischer und Tobias Binder herausheben.

A-jgd Pokal-Achtelfinale gegen Kupferzell / Gaissbach:

Auf einen verdienten Halbfinal-Einzug gegen die höherklassigen Kupferzeller können unsere A-Junioren stolz sein. 

Auf heimischen Platz legten die Hausherren mit Vollgas los und setzten die Gäste aus SGM Kupferzell / Gaissbach gekonnt unter Druck. Lars Fischer eröffnete den Torreigen in der 6. Minute, die Gäste waren von der Rot-Weißen Übermacht geschockt und hatten nur zwei gelungene Offensivaktionen, die aber Arthur Ebert entschärfte.

Dennis Maric markierte in den 20. Minute den zweiten Treffer, ehe  2 x Lukas Lindner  für ein sicheren 4:0 Halbzeitstand traf. Ilshofen war nun vollends in Spiellaune gekommen und markierte kurz nach Wiederanpfiff durch Lukas Lindner das 5:0, ehe Lars Fischer in nur 2 Minuten 2 Tore drauflegte, nun sehnten die Gäste den Schlusspfiff herbei, doch Samuel Bayerlein und wiederum 2 x Lukas Lindner schraubten in den letzten 3 Spielminuten das Ergebnis auf 10:0 hoch. Nun geht es im Halbfinale gegen SGM Bretzfeld.

Spielbericht A-Jugendspiel gegen SGM Sindringen / Ernsbach

Einen klaren Auswärtssieg holte sich die A-Jugend  bei der SGM Sindringen / Ernsbach.

In der ersten Spielhälfte kamen die Hausherren 2 x gefährlich im Ilshofener Strafraum zum Abschluss, das war es dann aber schon mit den Angriffsbemühungen der Heimelf.

Ilshofen konnte in der ersten Hälfte aus ihrer spielerischen Überlegenheit wenig klare Chancen herausspielen. Samuel Bayerlein reagierte nach einem Torwartfehler am schnellsten und köpfte einen Abpraller zum 0:1 Halbzeitstand ein. Im zweiten Durchgang drehte Ilshofen auf und spielte zielstrebig nach vorne. Natan Otterbach, Lars Fischer und Dennis Maric mit einem Hattrick sorgten für den verdienten 0:6 Endstand.

Auftaktsieg in der Leistungsstaffel (1. Spieltag der Leistungsstaffel):

Im ersten Pflichtspielsieg im Jahr 2016 zeigten die Jungs um Spielführer Dennis Maric eine ordentliche Leistung.

In der ersten Halbzeit konnte Ilshofen gegen die gut organisierten Gäste aus Rot am See wenig zwingende Aktionen setzten, verzettelten sich oft in Einzelaktionen, dennoch hatte die Heimelf mehr Ballbesitz.

Es entwickelte sich ein enges Spiel, bis Samuel Bayerlein nach einer schönen Hereingabe zum Führungstreffen einschoß.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Ilshofen den Druck und schraubte das Ergebnis durch 2 x  Lukas Lindner auf 3:0 hoch, jetzt war der Widerstand der Gäste gebrochen und die Heimelf konnte ihr Kombinationsspiel erfolgreich durchsetzten. Marc Wagemann erzielt in der Schlussphase noch 2 Treffen zum verdienten 5:0 Heimsieg.

A-Jugend bei der Futsal Endrunde in Ehningen:

 Mit einer 0:1 Auftaktniederlage gegen Bonlanden starteten die Jungs um Trainer Dietmar Büchele im WfV Endrundenturnier in Ehningen.

Weiter folgte ein klares 3:0 gegen Federsee und ein 2:1 gegen Rißegg in der Gruppe, somit war das Viertelfinale als Gruppenzweiter gebucht.

Auch hier setzten sie sich mit einem 1:0 Sieg gegen Grafenberg durch und erreichten verdient das Halbfinale.

Gegen den späteren Turniersieger Hofherrnweiler wurden im Halbfinale leider klare Torchangen ausgelassen und so sorgte kurz vor Spielende eine unglückliche Entscheidung des Schiris, mit einem Siebenmeter gegen uns, für  die unglückliche 0:1 Niederlage.

Das Finale und die Qualifikation zur Süddeutschen Meisterschaft verpasst, Luft raus und im kleinen Finale wieder gegen Bonlanden im Sieben Meter Schießen verloren.

Fazit: Tolle Spiele, sehr gute Mannschaftsleistung, guter Teamgeist, leider ausgeschieden, dennoch unter den Besten 4 im WfV. Glückwunsch!!!

Hinten von links: Daniel Schwarz, Lukas Lindner, Fiton Istaf, Arthur Ebert, Trainer Dietmar Büchele

Vorne: Nathan Otterbach, Tobias Binder, Dominik Grießmayr, Lars Fischer, Simeon Stier

liegend: Dennis Maric

Die A-Jugend gewinnt das WfV-Futsal Endturnier auf heimischen Boden in der Großsporthalle in Ilshofen und qualifiziert sich für die Württembergische Endrunde am Sonntag 21.02. in Ehningen.

Die Jungs um Trainer Dietmar Büchele gewannen alle 4 Spiele ohne Gegentor souverän, mit einem Torverhältnis von 10:0 Toren.

Glückwunsch zur tollen Leistung und viel Erfolg für die Endrunde

 Gruß Christoph